Feldbotanik: Prüfung zum BANU-Zertifikat Gold Gräser
Bereich:
Niveau: Gold
Ort: NABU Naturschutzstation Münsterland
Datum: 21. Mai 2024
Kosten: 100 € (keine Ermäßigung möglich)
Anmeldung bis: 5. Mai 2024
Anmeldung: www.nua.nrw/bildungsprogramm/detail/?event_id=122538

Artenkenntnisse sind Grundlage und notwendiges Handwerkszeug für das Verständnis, die Erforschung und den Schutz der Natur. Das BANU-Zertifikat Gräser Gold belegt den Teilnehmenden fundierte Kenntnisse zur Vielfalt, Anatomie und Morphologie von Arten der Gräserfamilien Cyperaceae (Sauergräser), Juncaceae (Binsengewächse) und Poaceae (Süßgräser).

Grundlage der Prüfung bilden 160 Arten der genannten Familien. Alle Arten müssen im generativen Zustand (Teil A) erkannt werden können, weitere 25 Arten der Liste auch im vegetativen Zustand (Teil B). Die Überprüfung erfolgt stichprobenartig. Des Weiteren werden anatomische und morphologische Fachbegriffe abgefragt (Teil C) und die Kompetenz im Bestimmen unbekannter Arten (Teil D) erwartet.

Die Prüfung erfolgt im Rahmen des Projektes „Wissen – Qualifizieren – Zertifizieren für Artenvielfalt“ und nach einheitlichen Standards des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) und dessen Kooperationspartnern. Abhängig vom Prüfungsteil sind unterschiedliche Hilfsmittel erlaubt. Wir bitten Sie, diese bei Bedarf selbst mitzubringen.

Alle Details zur Prüfungsdurchführung und den Anforderungen finden Sie hier:
https://banu-akademien.de/downloads/

Bitte beachten Sie: Das Curriculum, die Prüfungsanforderungen sowie die Begleitmaterialien zur Gräserprüfung Gold wurden im Januar 2024 in einer aktualisierten Version (V3; 2024) veröffentlicht. Alle in NRW für das Jahr 2024 angebotenen Zertifizierungsprüfungen werden auf Basis dieser überarbeiteten Prüfungsanforderungen Version 3 (2024) durchgeführt.